Die Faszination von Twitter – Blog Parade #TwitterundIch von Brandwatch

Blogparade von Brandwatch zum Thema Twitter und ich
#TwitterundIch

Am 21. März 2016 feierte Twitter seinen 10 jährigen Geburtstag. Denn genau am 21. März 2006 hat Twitter Gründer Jack Dorsey seinen ersten Tweet veröffentlicht:

Der Rest ist Geschichte…

Twitter und ich

Zu diesem Anlass ruft Brandwatch zu der Blog-Parade #TwitterundIch auf und will wissen wieso man nicht mehr ohne Twitter leben kann und wie Twitter das eigene Leben verändert hat. Anlass genug mir mal ein paar Gedanken darüber zu machen, was für mich die Faszination von Twitter ausmacht und warum ich im täglichen Leben nicht mehr ohne Twitter kann.

Mein erster Tweet

Meinen ersten Tweet habe ich am 4. Juli 2009 geschrieben, ich bin also nun runde sieben Jahre bei Twitter. [Wie auch Ihr Euren ersten Tweet finden könnt habe ich Euch am Ende des Artikels kurz beschrieben]*.
Und so sah mein erster Tweet aus:

Twitter ist doof…obwohl moment…

Am Anfang konnte ich noch nicht wirklich viel mit Twitter anfangen und musste mich langsam rantasten und verstehe Twitter bis heute immer noch nicht zu 100%. Das macht aber rein gar nichts!
Ich finde, man kann Menschen die Faszination von Twitter auch schlecht beschreiben, wenn sie nicht selber dort aktiv sind. Ich will es aber gerne versuchen.

Denn warum bin ich überhaupt auf Twitter?

Die kurze Antwort: Es macht einfach Spaß dort zu sein!

Die etwas längere Antwort:
Ich nutze Twitter überwiegend privat, aber ab und an auch beruflich, um mich und meine Arbeiten als selbständiger Fotograf in Berlin vorzustellen. Ich bin von Hause aus eher kein „Power“ Twitterer und twittere nicht mein komplettes Leben und jede Gefühlsregung. Andere z.B. posten zig Tweets an einem Tag…ich twittere manchmal auch ein paar Tage keinen einzigen. Das heißt aber nicht, dass ich nicht trotzdem bei Twitter online bin. Ich bin, wenn man denn so will, ein eher stiller Twitter User.

Twitter als Informations-und Nachrichtenquelle

Denn Twitter ist für mich mittlerweile mit die wichtigeste Informationsquelle was allgemeine Nachrichten, berufliche News, sportliche Meldungen, etc. betrifft.
Und das ist auch ein großer Punkt, welcher mir an Twitter so gefällt, man bestimmt den Inhalt seiner Timeline selber, einfach durch die Auswahl der Personen, Redaktionen und Unternehmen denen man folgt oder eben nicht.
Gerade was aktuelle Nachrichten betrifft ist Twitter ein unheimlich schnelles Medium. Natürlich muß man schon aufpassen und zuordnen können von wem der Tweet stammt und wie gesichert die Information ist und nicht alles blindlings glauben und retweeten. Ein bisschen Köpfchen und Hinterfragen gehört, meiner Meinung nach, eben auch mit zur Benutzung von Twitter.

Twitterer im realen Leben kennenlernen

Aber nicht nur das. Ich mag es ja, wenn sich virtuelle Begegnungen auch im „realen Leben“ forstsetzen. Und durch Twitter habe ich schon sehr viele wundervolle Menschen erst virtuell und dann auch real kennengelernt. Sei es bei Twitter initiierten Treffen wie dem Blog’n’Burger Berlin oder im Rahmen der re:publica beim Tasteup® und Sweetup® oder beim Rock the Blog auf der CeBIT, etc.
Blog’n’Burger Treffen finden inzwischen übrigens in mehreren deutschen Städten statt. Schaut einfach nach, ob Eure Stadt dabei ist!
Es gibt auch spezielle Twitter-User-Treffen wie das #BERTHA in Berlin oder das #Koellesterin in Köln. Und man sagt ja, was auf einem Twitter Treffen passiert, bleibt auch auf dem Twitter Treffen. Vielleicht ein Grund, warum die freien Plätze zu den Treffen immer im nu weg sind!
Was aber natürlich nicht automatisch bedeutet, daß man nun per se jeden Twitterer auch real kennenlernen muss. Das bestimmt natürlich jeder so wie er mag und lustig ist.

Twitter und das liebe lineare Fernsehen

Noch eine Sache die durch und mit Twitter für mich ein komplett neues Erlebnis geworden ist: das Fernsehen.
Es hat letztes Jahr einfach großen Spaß gemacht den #jedenverdammtenSonntag-Ran-Football-Übertragungen auf PRO7maxx, gemeinsam mit der stetig wachsenden Football-Fan-Gemeinde auf Twitter[und in Deutschland], unter dem Hashtag #ranNFL, zu verfolgen.
Und ja, ich gebe es zu: ich schaue Trash-TV!
Das macht parallel mit den live Kommentaren auf Twitter z.B. bei #IBES[Ich Bin Ein Star…], dem #Bachelor oder #DSDS erst so richtig Spaß!

der Hashtag Tatort bei Twitter
#Tatort bei Twitter

Selber schaue ich zwar keinen Tatort, aber es gibt z.B. auch eine große Twitter-Tatort-Gemeinde, die Sonntags unter-Überraschung-dem Hashtag #Tatort, selbigen live deutet. Oder eine Walking Dead Fan Gemeinde die unter #TWD twittert, wenn wieder neue Folgen laufen, oder Game of Thrones Fans zu #GoT, oder, oder..
Das ist eben auch Twitter.

Twitter macht Spaß

Twitter kann einfach so vieles sein. Egal ob man Twitter nun beruflich nutzt oder privat oder gar beides, ob man Promis folgt, die etwas zu sagen haben, oder Nachrichtentickern oder seiner Lieblingssportmannschaft, ob man Trash-TV mag und sich mit Gleichgesinnten austauscht, ob man sich auch mal für das „reale Leben“ verabredet, ob man sich über bestimmte Themen Luft machen will, oder einfach nur still und leise mitliest…Twitter ist das, was man selber daraus macht und das ist das schöne an Twitter!
Und ich glaube, ich erwähnte es oben schon mal…Twitter macht einfach einen riesen Spaß!
Daher…einfach mal ausprobieren und nicht gleich verzagen, wenn sich einem die Faszination vielleicht nicht sofort erschließt!

Gib Twitter eine Chance!

Und was macht für Euch die Faszination von Twitter aus?
Warum könnt Ihr nicht mehr ohne Twitter?
Ich freue mich Eure Liebes-[oder vielleicht auch Hass]bekundungen zu Twitter in den Kommentaren zu lesen!

 

Twitter Glossar

Twitter hat übrigens für Anfänger das Twitter Glossar eingerichtet, auf dem die wichtigsten Begriffe und Funktionen erklärt werden.

*Finde auch Deinen ersten Tweet #FirstTweet


First-Tweet-Nils-echt-Deutsch
Twitter hat schon zu seinem 8 jährigen Geburtstag eine Seite eingerichtet:
There´s a First Tweet for everything
Dort gibt man einfach seinen Twitter Handle/Usernamen ein und schon wird der erste Tweet, den man je verfasst hat, angezeigt[wenn man gerade bei Twitter eingeloggt ist, geschieht das sogar automatisch]. Übrigens, es muss nicht zwingend der eigene Twitter Handle sein, man kann auch jeden x-beliebigen Usernamen eingeben und findet so jedermanns #FirstTweet.

 

 

Autor: Nils

Nils Wiemer Wiemers!? Ja, so heiße ich wirklich und zudem bin ich selbständiger Fotograf in Berlin. Etwas mehr zu meiner Person erfährst du hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*